Start Unternehmen AZ Büroprofile a-tour Architekturführungen in Hamburg

a-tour Architekturführungen in Hamburg

a-tour Architekturführungen in Hamburg

a-tour Architekturführungen in Hamburg
Donnerstraße 5
22763 Hamburg  

Telefon +49 40 23939717
Fax +49 40 23939702

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
a-tour.de
Inhaber    

Torsten Stern

Gründung
2002 in Hamburg

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/azprofile/a-tour-architekturfuerhungen/architekturfuehrung-1.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/azprofile/a-tour-architekturfuerhungen/architekturfuehrung-2.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/azprofile/a-tour-architekturfuerhungen/architekturfuehrung-3.jpg

a-tour Architekturführungen in Hamburg wurde 2002 von den Architekten Friederike Stegmüller und Torsten Stern gegründet. Das Unternehmen bietet Architekten und am Baugeschehen Interessierten ungewöhnliche Gruppenführungen zu ausgesuchten aktuellen Bauprojekten und zeigt, was sich in Hamburgs Architekturszene Neues tut. Seit 2006 wird a-tour von Torsten Stern alleine geführt.

Torsten Stern ist als Architekt tätig, in das Hamburger Baugeschehen eingebunden und verfügt daher über die aktuellen Insiderkenntnisse.

Die Idee Architekturführungen in Hamburg anzubieten kam im Jahr 2001 bei einer Besichtigung des damals gerade fertiggestellten side Hotel. Die gewonnen Eindrücke und die vom innerstädtischen Großprojekt HafenCity ausgehenden Impulse bewog dazu, das architektonisches Wissen zu nutzen und in Hamburg spezielle Architekturführungen anzubieten, die es in dieser Form bis dahin nicht gab. Es wurde ein Konzept aus vier Standardtouren und sogenannten Premiumtouren erarbeitet.

Die vier Standardtouren führen entlang der Perlenkette, durch die HafenCity, rund um die Alster oder entlang der Elbchaussee und eröffnen den Blick auf die vielfältigen Möglichkeiten zeitgemäßer Architektur. Neben dem Designhotel Side, dem gläsernen ABC Bogen, dem Stilwerk, dass auch als Sponsor gewonnen werden konnte und den Elblofts am Fischereihafen mit einem phantastischem Elbblick sind unter anderem auch das Medienzentrum von Sir Norman Foster und das neue Reedereigebäude von Richard Meier zu sehen.

Die Premiumtouren werden ganz individuell auf den Kunden zugeschnitten und entsprechend vorbereitet und moderiert. Auf Wunsch werden auch die gewünschten Verkehrsmittel, die Unterbringungen in ausgewählten Hotels und Restaurantreservierungen organisiert.

Die Führungen können zu Fuß, per Bus, dem Fahrrad, einem Schiff oder dem Helikopter erfolgen und in verschiedenen Fremdsprachen moderiert werden. Sie werden als Halbtages- oder Ganztagestouren bzw. als mehrtägige Exkursionsprogramme angeboten.

Sowohl die Standard- als auch Premiumtouren werden nach Anmeldung für Gruppen organisiert und im Verlauf jeder Tour werden auch Gebäude von innen besichtigt, denn der Zugang ist wichtig, da Architektur Raum ist und nicht nur Fassade. Es können auch Vorträge zur Stadtentwicklung Hamburgs und der zeitgenössischen Architektur organisiert oder eine individuelle Tourenbroschüre mit Programm und Informationen rund um die Führung angefertigt werden. Je nach Gruppe und Schwerpunkt werden die Führungen von Architekturkritikern, Historikern oder Architekten moderiert und vermitteln die städtebaulichen Zusammenhänge, die mit Fakten und Plänen erläutert werden.

Es ist das Bestreben von a-tour für »Fachleute und Laien« gleichermaßen, die Hamburger Architektur verständlich zu erklären. Sie sehen sich als ein Fremdenführer des Alltäglichen, der als Raumtrans-porteur Gebautes und Zukünftiges vermittelt.

a-tour ist Mitglied in einem Netzwerk von Architekturführungen in Europa, einem Zusammenschluss von spezialisierten Unternehmen in Amsterdam, Athen, Barcelona, Berlin, Dubai, London, Moskau, München, Oslo, Porto, Rom, Ruhrgebiet, Stockholm, im Vorarlberg / Bregenz, Wien und in Zürich. Alle Netzwerkpartner haben eine hohe Professionalität, inhaltliche Kompetenz und verfügen über das Insiderwissen als ortsansässige Architekten. www.guiding-architects.net

In Zusammenarbeit mit der Zeitschrift »Schöner Wohnen« hat a-tour von Februar bis Ende Juni 2003 Leserreisen zum Thema »Perlenkette« angeboten, die neben der Architekturführung auch eine Schifffahrt und ein Essen in einem ausgesuchten Restaurant beinhalteten. Diese Reisen fanden in einem zweiwöchigen Rhythmus statt. Weiterhin haben wir für die Zeitschrift »HÄUSER« im Frühjahr 2006 eine Leserreise nach Hamburg organisiert. Das Reisepaket umfasst exklusive Architekturführungen, Transport, Übernachtungen und die Verpflegung der Leser. Weitere solcher Reisen sind geplant.

a-tour war Mitveranstalter des Hamburger Architektur Sommer 2003 und hat ca. 40 Architekturführungen für Einzelpersonen angeboten. Eine Voranmeldung bei diesen Führungen war nicht erforderlich.

Auch beim Hamburger Architektur Sommer 2006 war a-tour wieder Mitveranstalter. Neben unseren Architekturführungen haben wir die Architekturbox als zentralen Ort der Information an der Binnenalster errichtet und betrieben.

Weiterhin wurden für die Hamburgische Architektenkammer zum Tag der Architektur von 2003 bis 2007 verschiedene Architekturführungen durchgeführt.


Vita
Torsten Stern
geb. 1971
Studium der Architektur in Wiesbaden
Mitarbeit und Projektleitung in verschiedenen Hamburger Architekturbüros
gründete 2002 gemeinsam mit Friederike Stegmüller a-tour Architekturführungen in Hamburg
seit 2003 eigenes Architekturbüro Pawlik.Stern Architekten www.psarchitekten.com
Mitinitiator der architekturbox
Autor und Herausgeber des ArchitekturPlan Hamburg
lebt und arbeitet als freier Architekt und Architekturführer in Hamburg

Impressum für dieses Profil
a-tour Architekturführungen in Hamburg, Donnerstraße 5, 22763 Hamburg, Telefon +49 40 23939717
Torsten Stern, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , a-tour.de

Eine Fassade aus Null und Eins am King Abdulaziz Center von Snøhetta

Eine Fassade aus Null und Eins am King Abdulaziz Center von Snøhetta

Für das außergewöhnliche Projekt King Abdulaziz Center for World Culture im Herzen der saudi-arabischen Ölfelder setzte der Glasfassadenspezialist seele den Entwurf des Architekturbüros Snøhetta in eine Fassade komplett aus Edelstahlrohren um. Nur durch die Verzahnung von modernsten Informationstech...

Schweizer Botschaft in Nairobi von ro.ma. Architekten

Schweizer Botschaft in Nairobi von ro.ma. Architekten

Die neue Schweizer Botschaft in der Hauptstadt Kenias bettet sich sanft in die Terrainlandschaft ein. Umfassungsmauer und Baukörper verschmelzen zu einem einheitlichen architektonischen Gebilde, das über hohe räumliche, funktionale und nachhaltige Qualitäten, über repräsentativ und zurückhaltend ges...

Hotel Domizil von DIA – Dittel Architekten

Hotel Domizil von DIA – Dittel Architekten

Das Tübinger Hotel Domizil wird von DIA – Dittel Architekten neu gestaltet und saniert. Im Fokus steht eine authentische, moderne Designsprache sowie die Neustrukturierung des Eingangs- und Restaurantbereichs.

Weitere Artikel:

Stadtvilla in Stuttgart von Fuchs Wacker Architekten

Stadtvilla in Stuttgart von Fuchs Wacker Architekten

Die Stadtvilla mit Satteldach liegt in einer reizvollen Höhenlage. Unweit des Zentrums Stuttgarts ist dieses Gebäude eine stille Oase und privater Rückzugsort. In alle Himmelsrichtungen bietet das Anwesen geschickt arrangierten Sichtschutz und großartigen Ausblick zugleich. Neben weißen Putzflächen ...

Handaufmaß war gestern - Laserscanauswertung einer Basilika

Handaufmaß war gestern - Laserscanauswertung einer Basilika

Die in Düsseldorf stehende Pfeilerbasilika St. Margareta - ein architektonisches Meisterwerk Ihrer Zeit - wurde zwischen 1220 bis 1230 als Stiftskirche errichtet. Kunstvolle Gewölbe, klare Linienführung und gleichmäßige Formgebung prägen dieses Bauwerk.

Betonage von Betondecken

Betonage von Betondecken

Die Waldkraiburger Primo GmbH hat ein weiteres cleveres Zubehörtool für die Betonage von Betondecken entwickelt, auf den Markt gebracht und zum Patent angemeldet: Mit dem neuen »Schalfix« können Aussparungen in Betondecken zeit- und kostensparend realisiert werden. Trotzdem ist eine individuelle und...

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 R7

AZ Newsletter


Ihre E-Mail
 
   

Senden Sie mir die kostenlosen Nachrichten der AZ/Architekturzeitung per E-Mail zu. Meine Anmeldung erfolgt, nachdem ich die Datenschutzhinweise gelesen haben. Die Nachrichten können Werbung von Dritten enthalten. Mein Einverständnis zum Empfang der Nachrichten kann ich jederzeit widerrufen.

Fachwissen | Architekten + Planer

Stadtvilla in Stuttgart von Fuchs Wacker Architekten

Stadtvilla in Stuttgart von Fuchs Wacker Architekten

Die Stadtvilla mit Satteldach liegt in einer reizvollen Höhenlage. Unweit des Zentrums Stuttgarts ist dieses Gebäude eine stille Oase und privater Rückzugsort. In alle Hi...

Handaufmaß war gestern - Laserscanauswertung einer Basilika

Handaufmaß war gestern - Laserscanauswertung einer Basilika

Die in Düsseldorf stehende Pfeilerbasilika St. Margareta - ein architektonisches Meisterwerk Ihrer Zeit - wurde zwischen 1220 bis 1230 als Stiftskirche errichtet. Kunstvo...

Betonage von Betondecken

Betonage von Betondecken

Die Waldkraiburger Primo GmbH hat ein weiteres cleveres Zubehörtool für die Betonage von Betondecken entwickelt, auf den Markt gebracht und zum Patent angemeldet: Mit dem...

Mit Farbe gegen Vergrünung, Algen und Schimmel

Mit Farbe gegen Vergrünung, Algen und Schimmel

Jeder kennt die Sünden der Vergangenheit, als man auf Putzfassaden dicke Farbschichten auftrug, Schimmel und Algen mit giftigen Bioziden fernhalten wollte und sich trotzd...

Laserscannen von Bestandsgebäuden

Laserscannen von Bestandsgebäuden

Architekten, Planer und Ingenieure sind auf maßstabsgerechte Zeichnungen und Modelle angewiesen - sei es für den Umbau, die Neuplanung oder zur Dokumentation bestehender ...

Fußbodenheizung mit Trockenbauelementen

Fußbodenheizung mit Trockenbauelementen

Nicht überall eignen sich Nasssysteme, um eine effiziente Fußbodenheizung herzustellen. Teilweise braucht es Alternativen. Egal ob auf Massiv- oder Holzbalkendecken - die...

Marine-Gebäude 27E in Amsterdam vom Architekturbüro bureau SLA

Marine-Gebäude 27E in Amsterdam vom Architekturbüro bureau SLA

Eine ehemalige Ausbildungsakademie der Marine in Amsterdam sollte für den EU-Ratssitz der Niederlande vom Architekturbüro bureau SLA in ein Konferenz- und Pressezentrum u...

Neue Floating Badewanne

Neue Floating Badewanne

Eine innovative Badewanne, die das Wohlbefinden, die Entspannung und sogar die Gesundheit fördern kann, hat der japanische Sanitärhersteller TOTO entwickelt. Wohltuende T...

Stadionüberdachung mit extremer Langlebigkeit

Stadionüberdachung mit extremer Langlebigkeit

Am 14. Juni startete in Russland die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2018. Die französische Serge Ferrari Gruppe ist mit dem Dach der neuen Rostov-Arena live dabei. In die...

Druckstromentwässerung – flüssig einzubauen

Druckstromentwässerung – flüssig einzubauen

Extrem schmale Bauweise. Und dazu als Verarbeitungsextra ein an die Rinnengeometrie anpassbarer Klebeflansch. Bei der Druckstromentwässerung von innenliegenden Rinnen, di...

Weitere Artikel:


Anzeigen AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.