Start Innovation Lichttechnik Licht im Dialog mit der Architektur

Licht im Dialog mit der Architektur

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2018/1808/architektur-v8-hotel-motorworld-boeblingen-01.jpg

Die Motorworld in Böblingen ist um ein neues Themen- und Designhotel erweitert worden, welches das Raumangebot des vorhandenen V8 Classic Hotels um 153 Zimmer sowie einen Event- und Tagungsbereich ergänzt. Unterschiedlichste Leuchten aus dem großen Produktportfolio von Delta Light setzen die automobilaffine Inszenierung ins rechte Licht.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2018/1808/architektur-v8-hotel-motorworld-boeblingen-02.jpg

Zu wenige Zimmer standen im denkmalgeschützten Bestandshotel der vor neun Jahren eröffneten Motorworld Böblingen, die jährlich von etwa 600.000 Menschen besucht wird, zur Verfügung. Die Motorworld hat sich daher zum Bau eines weiteren V8 Hotels mit wesentlich mehr Kapazität entschlossen. Seit Anfang des Jahres können Hotelgäste in dem sechsgeschossigen 4 Sterne Superior Haus unter 16 Themen-zimmern, 130 Business-Zimmern und sieben Longstay-Appartements wählen, mit wieviel automobilem Flair sie die Nacht verbringen möchten. Während sich die 22 Quadratmeter großen Business-Zimmer und die doppelt so großen Appartements mit Kitchenette und Terrasse zurückhaltend in klarem Design zeigen und ihre automobilen Verweise einzig aus Wandgrafiken und großformatigen Archivfotos aus dem Motorsport schöpfen, dreht sich die Gestaltung der Themenzimmer buchstäblich von Kopf bis Fuß um das Automobil. Denn die Fußenden der Betten sind teils mit der Motorhaube eines British Racing Jaguar, eines Forza Italia Alfa oder anderer Rennwagen geschmückt. Mit Glasscheiben belegte Reifen oder Felgen dienen als Nachttische und Wandmalereien dekorieren die Räume mit Darstel-lungen, die zum Zimmer-Thema passen oder sie legen Zeugnis ab von den großen Rennen und Rennfahrern dieser Welt.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2018/1808/architektur-v8-hotel-motorworld-boeblingen-03.jpg

Neben den Zimmern, die sich mit raumhohen Fenstern hinter der klassischen Lochfassade über vier Etagen verteilen und von einem rundum verglasten Wellnessbereich mit auskragender, umlaufender Terrasse im sechsten Obergeschoss gekrönt werden, nimmt das V8 Hotel im ersten Obergeschoss einen großen Event- und Tagungs-bereich auf. Im unteren Bereich des zweistöckigen Sockelgeschosses befinden sich Rezeption, Lobby, Bar und Restaurant, ein zweige-schossiger Showroom für die Oldtimer-Schätze von Arthur Bechtel Classic Motors, ein 400 Quadratmeter großer McLaren Showroom sowie eine Werkstatt der Rennsport-Edelmarke. Das Sockelgeschoss wird von Pfosten-Riegel-Fassaden aus Stahl und Aluminium umhüllt, deren gläserne Scheiben Passanten Einblicke in die Ausstellungsbereiche und die offen gestalteten Hotelzonen gewähren. Leder, Cortenstahl und ein im Erdgeschoss durchgängig verlegter, extrem hart befahr-barer Bodenbelag, der für Parkhaussanierungen entwickelt wurde, sind Referenzen an die Welt des Automobils. Gleiches gilt für die kreisrunden Ringleuchten, die – groß wie Reifen – in Variationen an den Betondecken abgependelt sind.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2018/1808/architektur-v8-hotel-motorworld-boeblingen-04.jpg

Im Haupteingangsbereich, der sich als verglaster Luftraum über alle Geschosse erstreckt, wird der Besucher von einer spielerischen Kom-position aus Super-OH Leuchten in unterschiedlichen Durchmessern empfangen. In verschiedenen Höhen und Winkeln schweben sie unter der Decke des Abschlussgeschosses und tauchen das Entrée mit ihren nach unten leuchtenden Ringen in warmweißes Licht. Im Atrium, dessen Treppenanlage die Tiefgarage mit dem Erd- und dem ersten

Obergeschoss verbindet, ziehen weitere Super-Oh Leuchten von Delta Light alle Blicke auf sich. In der Variante mit flächenbündig integrierten LED Spots beleuchten sie den Vorraum des oben gelegenen Event- und Tagungsbereichs. Die Eventfläche selbst wird von beiden Super-Oh Varianten erhellt, die zur Generierung unter-schiedlicher Stimmungen in Gruppen schaltbar sind.

Der transparent mit Glastrennwänden abgeschirmte Tagungsbereich umfasst drei zusammenschaltbare Räume für jeweils 30 Personen. Mittels Splitline 51 Profilen wurde hier eine multifunktionale Beleuch-tung umgesetzt, die bei einem einheitlichen Erscheinungsbild für das jeweils richtige Licht sorgt. Während in die Profile integrierte Spots und Microline-Lichtlinien bei Beamer-Präsentationen eine angenehme Grundbeleuchtung des Raumes erzeugen, dienen getrennt schaltbare Strahler der Produktfamilie Spy der normgerechten Beleuchtung der Konferenztische.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2018/1808/architektur-v8-hotel-motorworld-boeblingen-05.jpg

In den Hotelzimmern setzte Delta Light eine Mehrkomponenten-beleuchtung um. Dort liefern quadratische Deckeneinbauleuchten der Carree Familie die Grundbeleuchtung, die um elegante Pendel- oder Deckenaufbauleuchten der Produktfamilie Ultra ergänzt wird. Sie schaffen dekorative Akzente und bilden Lichtinseln, die den Räumen zusätzliches Flair verleihen. Grid In Deckeneinbauleuchten erhellen Wandgrafiken und Bilder; kleine an den Seiten des Bettes montierte B-Flex Leuchten liefern ausgezeichnetes Licht zum Lesen.

Im neuen V8 Hotel der Motorworld Böblingen ist es gelungen, einen konsequenten Dialog zwischen der Beleuchtung und der Architektur, resp. deren Spannungsfeldern, die sich aus dem Raumangebot für zusätzliche Nutzungen ergeben, herzustellen. Wo starke Stimuli vorhanden sind, zeigen sich die Leuchten formal zurückhaltend. Wo die technisch anmutende Architektur es erfordert, tragen modern interpretierte, bis zu 1,70 Meter große Kronleuchter in Form von Ringleuchten zur Raumgestaltung bei. In den Hotelzimmern bestimmt wiederum die weitgehende Unsichtbarkeit der Lichtquelle oder die formal reduzierte Formensprache die Leuchtenwahl.

Delta Light, www.deltalight.de 

Fotos: HG Esch für Delta Light

 

Industriearchitektur: Neuer Praxisraum für das Geberit Informationszentrum in Lausanne

Industriearchitektur: Neuer Praxisraum für das Geberit Informationszentrum in Lausanne

Nach zwei Jahren erfolgreicher Schulungen in den neuen Praxisräumen im Informationszentrum von Geberit in Jona, erhält jetzt auch der Schulungsraum in Lausanne ein neues Gesicht. Sanitärprofis werden so in modernen und ansprechenden Räumen für die Installation der Geberit-Systeme geschult.

Umbau Wohn- und Geschäftsgebäude D17 in Ingolstadt von Bettina Kandler Architekten

Umbau Wohn- und Geschäftsgebäude D17 in Ingolstadt von Bettina Kandler Architekten

Das  Wohn- und Geschäftsgebäude D17 liegt städtebaulich in einer funktional wichtigen Lage am südlichen Eingangsbereich zur Altstadt von Ingolstadt und in unmittelbarer Nähe zur Donau. Archivierte Pläne gehen bei dem Wohn- und Geschäftshaus auf das Jahr 1878 zurück.

Frankfurter Buchmesse: Raum für Inspiration von schneider+schumacher

Frankfurter Buchmesse: Raum für Inspiration von schneider+schumacher

480 Quadratmeter Grundfläche, 6,5 Meter Höhe und eine selbsttragende Holzkonstruktion mit lichtdurchlässiger Membran – das ist der »Frankfurt Pavilion«, das neue Wahrzeichen der Frankfurter Buchmesse. Geplant und umgesetzt von schneider+schumacher, entsteht auf der 70. Frankfurter Buchmesse ein ikon...

Weitere Artikel:

Zeitz Museum of Contemporary African Art (MOCAA)

Zeitz Museum of Contemporary African Art (MOCAA)

In Kapstadt hat sich ein historisches Getreidesilo zum Museum für zeitgenössische afrikanische Kunst gemausert. Die Architekten des Heatherwick Studio ließen die betonierten Wandungen der Kornkammern aufsägen und schufen damit ein Atrium von beinahe kathedralenhaftem Charakter. Neuer Beton verstärkt...

Gipsfaserplatten für die Elbphilharmonie in Hamburg

Gipsfaserplatten für die Elbphilharmonie in Hamburg

Die großformatigen Gipsfaserplatten bestehen aus einem Vormaterial aus Naturgips. Sie zeichnen sich durch ihre Belastbarkeit, die Brandschutzeigenschaften (A1) und ihre hervorragenden Be- und Verarbeitungsmöglichkeiten aus.

KanyaKage mit modernen Sanitäranlagen ausgestattet

KanyaKage mit modernen Sanitäranlagen ausgestattet

In Berlin-Kreuzberg eröffnete Ende April 2018 eine einzigartige Kunst- und Veranstaltungslocation. Nach den beiden Eigentümern KanyaKage benannt, ist der neue »Artspace« regelmäßig Schauplatz von Ausstellungen zeitgenössischer Kunst. Außerdem stehen die insgesamt 170 Quadratmeter großen Räume für Le...

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 R7

AZ Newsletter


Ihre E-Mail
 
   

Senden Sie mir die kostenlosen Nachrichten der AZ/Architekturzeitung per E-Mail zu. Meine Anmeldung erfolgt, nachdem ich die Datenschutzhinweise gelesen haben. Die Nachrichten können Werbung von Dritten enthalten. Mein Einverständnis zum Empfang der Nachrichten kann ich jederzeit widerrufen.

Fachwissen | Architekten + Planer

Zeitz Museum of Contemporary African Art (MOCAA)

Zeitz Museum of Contemporary African Art (MOCAA)

In Kapstadt hat sich ein historisches Getreidesilo zum Museum für zeitgenössische afrikanische Kunst gemausert. Die Architekten des Heatherwick Studio ließen die betonier...

Gipsfaserplatten für die Elbphilharmonie in Hamburg

Gipsfaserplatten für die Elbphilharmonie in Hamburg

Die großformatigen Gipsfaserplatten bestehen aus einem Vormaterial aus Naturgips. Sie zeichnen sich durch ihre Belastbarkeit, die Brandschutzeigenschaften (A1) und ihre h...

KanyaKage mit modernen Sanitäranlagen ausgestattet

KanyaKage mit modernen Sanitäranlagen ausgestattet

In Berlin-Kreuzberg eröffnete Ende April 2018 eine einzigartige Kunst- und Veranstaltungslocation. Nach den beiden Eigentümern KanyaKage benannt, ist der neue »Artspace« ...

Vakuum-Isolierglas und Explosionsschutz-Dünnglas

Vakuum-Isolierglas und Explosionsschutz-Dünnglas

Das neue Vakuum-Isolierglas (VIG) von AGC zeichnet sich durch eine Besonderheit aus: Uneingeschränkte Sicht ohne sichtbare Evakuierungsöffnungen. Es wird wie normales Iso...

Kunst im Tageslicht betrachtet

Kunst im Tageslicht betrachtet

Die Stiftung »Das Maximum« präsentiert im bayerischen Traunreut nahe dem Chiemsee bedeutende Werke zeitgenössischer Kunst, unter anderem von Georg Baselitz und Andy Warho...

Architekturbüro mit Sichtbetonfassade

Architekturbüro mit Sichtbetonfassade

Der Neubau eines Architekturbüros ist für alle Beteiligten am Bau eine Herausforderung, denn letztlich ist das Bürogebäude die in Beton gegossene Visitenkarte des Archite...

Die höhere Mathematik der Ästhetik

Die höhere Mathematik der Ästhetik

Mehr als 20 Jahre sind vergangen, seit beim Entwurf der Titanaußenhaut für das Guggenheim-Museum in Bilbao erstmals die CAD-Software CATIA für ein renommiertes Gebäude ei...

Schaltbares Glas

Schaltbares Glas

Halio hat die Ästhetik seines intelligenten schaltbaren Glas-Systems auf das Wesentliche reduziert: völlige Farbneutralität und natürliche Transparenz wie ein herkömmlich...

Wohnungsbau mit System

Wohnungsbau mit System

Insgesamt 106 neue Wohnungen in drei Blöcken, die sich architektonisch, funktional und selbst finanzierungstechnisch unterscheiden und sich dennoch harmonisch zu einem in...

Schöner Gaskaminofen

Schöner Gaskaminofen

Mit dem puristischen Lensfocus kommt ein neuer, einzigartig gestalteter Gaskaminofen aus der französischen Design-Schmiede Focus. Der raumluftunabhängige Kamin bietet hoh...

Weitere Artikel:

Anzeigen AZ-D1-D2-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.