Start Innovation Heizungstechnik Wohlfühlen mit Wärmepumpe

Wohlfühlen mit Wärmepumpe

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1708/remko-luft-waermepumpe-01-EFH-Garten.jpg

Das zweigeschossige Haus von Melanie und Maik Westphal fügt sich ausgesprochen harmonisch in das 823 Quadratmeter große Hanggrundstück ein. Vorab hatten sie das mit zahlreichen Bäumen bestandene Areal roden müssen, was weitgehend in Eigenleistung geschah. Ihr Traumhaus entstand als Massivbau aus Kalksandstein, es erfüllt den KfW-Standard 70 gemäß Energieeinsparverordnung 2014. Geprägt ist das Anwesen durch großzügige 156 Quadratmeter Wohnfläche, offene Bereiche und eine dezent-klassische Einrichtung.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1708/remko-luft-waermepumpe-02-HTS-vor-EFH.jpg

Schon zu Beginn ihres Projektes legte das Ehepaar Westphal fest, dass Wärme und Warmwasser von einer Wärmepumpe erzeugt werden sollten. Mit Oliver Böggemann von PGS Engineering aus Saerbeck fanden die Bauherren einen kompetenten SHK-Fachmann, der das ausgewählte Gerät des Herstellers Remko problemlos installierte. Dabei wurde bereits alles für die Option Photovoltaik vorgerüstet. Als zusätzliche Wärmequelle im Winter nutzen Westphals einen Heizkamin von Ruegg, der im offenen Wohnraum den Sitzbereich vom Essplatz trennt.

Die Wärmepumpe mit 8 kW Heizleistung ist ein sogenanntes Splitgerät, bestehend aus einem Innen- und Außenmodul. Das Komplettsystem kann sowohl heizen als auch kühlen. Auffällig ist das Design des Außenmoduls – der zylindrische Körper gibt sich auf den ersten Blick nicht als technisches Bauteil zu erkennen. Daher ließ es sich gut in den Vorgarten der Westphals in der Nähe des Eingangs integrieren. Hier wirkt es umso mehr als Gestaltungselement, da es mit seiner an Holzverkleidung erinnernden Lamellenstruktur das Design der Fassade aufnimmt.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1708/remko-luft-waermepumpe-03-Wohnbereich.jpg

Das unter dem Namen »ArtStyle« angebotene Gerät überzeugt durch seinen leisen Betrieb. Dies gelingt unter anderem durch die schalloptimierte Bauweise und den drehzahlgeregelten Radialventilator. Dank einer Umschaltung auf Nachtbetrieb lässt sich eine weitere Schallreduzierung erzielen. Damit ist eine Belästigung der Nachbarschaft durch zu hohe Geräuschentwicklung ausgeschlossen.

Das Innenmodul samt Pufferspeicher konnte im Hauswirtschaftsraum installiert werden. Die Anlage benötigt wenig Raum, zumal etliche Komponenten oberhalb des Innenmoduls angeordnet wurden. Alle wichtigen Anschlüsse befinden sich zudem oben auf dem einen Meter hohen Gerät, was die Installation vereinfachte. Die Wärmepumpe arbeitet äußerst effizient, denn sie passt sich dem tatsächlichen Wärmebedarf an. Dazu kommen weitere technische Features, die den optimalen Betrieb unterstützen. Das hermetisch schallisolierte Innenmodul-Gehäuse minimiert die Energieverluste und senkt außerdem die Geräuschemissionen im Innern des Hauses.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1708/remko-luft-waermepumpe-04-offene-Küche.jpg

Zum System zählt auch der Warmwasserspeicher mit einem Speichervolumen von 300 Litern. Der Bereich zur Trinkwassererwärmung ist emailliert und hat einen doppelt gewickelten Glattrohrwärmetauscher mit einer besonders großen Fläche. Im Innenbehälter ist eine Magnesiumschutzanode eingebaut. Auf einen Elektroheizstab, der bei tiefen Temperaturen zusätzlich heizen kann, wurde verzichtet. Durch den hohen Anteil an vormontierten Komponenten ließ sich der Zeit- und Kostenaufwand für die Montage reduzieren.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1708/remko-luft-waermepumpe-05-Ehepaar-Westphal.jpg

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1708/remko-luft-waermepumpe-06-HTS-komplett.jpg

Das Ehepaar Westphal wählte zur Wärmeabgabe eine Fußbodenheizung. In diesem Zusammenspiel kann die Wärmepumpe ihre Vorteile besonders gut ausspielen, denn durch die niedrige Vorlauftemperatur arbeitet das Gerät äußerst wirtschaftlich. Im Sommer lässt sich über die Fußbodenheizung außerdem eine Temperierung der Wohnräume umsetzen. Entscheidend für den sicheren Betrieb der Flächenkühlung sind folgende Aspekte: Der Installateur muss durch bestimmte regelungstechnische Einstellungen sicherstellen, dass sich bei der Kühlung kein Kondensat bilden kann. Auch der Bodenbelag hat Einfluss auf den Kühl- bzw. Heizbetrieb. Die Bauherren entschieden sich für Holz und Fliesen, die sich für den Einsatz bei Flächenheizung und -kühlung besonders eignen.

Geregelt wird die ganze Anlage mit »Smart-Control«, dem Remko-spezifischen System. Gleichzeitig ist der Einsatz im intelligenten Stromnetz Smart-Grid möglich. Entschließt sich das Ehepaar Westphal für den Einbau einer Photovoltaikanlage, wird sichergestellt, dass der selbst erzeugte Strom optimal genutzt wird.

Durch die staatliche Förderung reduzierten sich die Kosten. Heizen, Kühlen und die Bereitstellung von Warmwasser erfolgt durch die Remko Luft-Wärmepumpe ausgesprochen effizient. Das System funktioniert zur vollen Zufriedenheit der Bauherren und ein Wartungsvertrag mit dem SHK-Unternehmen sorgt dafür, dass alle Komponenten regelmäßig geprüft werden.

Remko GmbH & Co. KG, www.remko.de

Architekt: Architekturbüro Spindler GmbH, www.spindler-architekten.de
Ausführung Heizung/Sanitär: PGS Engineering, www.pgs-engineering.de

Alle Abbildungen: Remko, Lage

Industriearchitektur: Neuer Praxisraum für das Geberit Informationszentrum in Lausanne

Industriearchitektur: Neuer Praxisraum für das Geberit Informationszentrum in Lausanne

Nach zwei Jahren erfolgreicher Schulungen in den neuen Praxisräumen im Informationszentrum von Geberit in Jona, erhält jetzt auch der Schulungsraum in Lausanne ein neues Gesicht. Sanitärprofis werden so in modernen und ansprechenden Räumen für die Installation der Geberit-Systeme geschult.

Umbau Wohn- und Geschäftsgebäude D17 in Ingolstadt von Bettina Kandler Architekten

Umbau Wohn- und Geschäftsgebäude D17 in Ingolstadt von Bettina Kandler Architekten

Das  Wohn- und Geschäftsgebäude D17 liegt städtebaulich in einer funktional wichtigen Lage am südlichen Eingangsbereich zur Altstadt von Ingolstadt und in unmittelbarer Nähe zur Donau. Archivierte Pläne gehen bei dem Wohn- und Geschäftshaus auf das Jahr 1878 zurück.

Frankfurter Buchmesse: Raum für Inspiration von schneider+schumacher

Frankfurter Buchmesse: Raum für Inspiration von schneider+schumacher

480 Quadratmeter Grundfläche, 6,5 Meter Höhe und eine selbsttragende Holzkonstruktion mit lichtdurchlässiger Membran – das ist der »Frankfurt Pavilion«, das neue Wahrzeichen der Frankfurter Buchmesse. Geplant und umgesetzt von schneider+schumacher, entsteht auf der 70. Frankfurter Buchmesse ein ikon...

Weitere Artikel:

Zeitz Museum of Contemporary African Art (MOCAA)

Zeitz Museum of Contemporary African Art (MOCAA)

In Kapstadt hat sich ein historisches Getreidesilo zum Museum für zeitgenössische afrikanische Kunst gemausert. Die Architekten des Heatherwick Studio ließen die betonierten Wandungen der Kornkammern aufsägen und schufen damit ein Atrium von beinahe kathedralenhaftem Charakter. Neuer Beton verstärkt...

Gipsfaserplatten für die Elbphilharmonie in Hamburg

Gipsfaserplatten für die Elbphilharmonie in Hamburg

Die großformatigen Gipsfaserplatten bestehen aus einem Vormaterial aus Naturgips. Sie zeichnen sich durch ihre Belastbarkeit, die Brandschutzeigenschaften (A1) und ihre hervorragenden Be- und Verarbeitungsmöglichkeiten aus.

KanyaKage mit modernen Sanitäranlagen ausgestattet

KanyaKage mit modernen Sanitäranlagen ausgestattet

In Berlin-Kreuzberg eröffnete Ende April 2018 eine einzigartige Kunst- und Veranstaltungslocation. Nach den beiden Eigentümern KanyaKage benannt, ist der neue »Artspace« regelmäßig Schauplatz von Ausstellungen zeitgenössischer Kunst. Außerdem stehen die insgesamt 170 Quadratmeter großen Räume für Le...

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 R7

AZ Newsletter


Ihre E-Mail
 
   

Senden Sie mir die kostenlosen Nachrichten der AZ/Architekturzeitung per E-Mail zu. Meine Anmeldung erfolgt, nachdem ich die Datenschutzhinweise gelesen haben. Die Nachrichten können Werbung von Dritten enthalten. Mein Einverständnis zum Empfang der Nachrichten kann ich jederzeit widerrufen.

Fachwissen | Architekten + Planer

  • Tragwerke mit Nagelplattenbindern
    Tragwerke mit Nagelplattenbindern Nagelplattenbinder bilden das Gerüst des Dachtragwerks und bieten sich zur Verwirklichung selbst extrem komplexer Architekturen an. Sie sind als Bauteile…

Zeitz Museum of Contemporary African Art (MOCAA)

Zeitz Museum of Contemporary African Art (MOCAA)

In Kapstadt hat sich ein historisches Getreidesilo zum Museum für zeitgenössische afrikanische Kunst gemausert. Die Architekten des Heatherwick Studio ließen die betonier...

Gipsfaserplatten für die Elbphilharmonie in Hamburg

Gipsfaserplatten für die Elbphilharmonie in Hamburg

Die großformatigen Gipsfaserplatten bestehen aus einem Vormaterial aus Naturgips. Sie zeichnen sich durch ihre Belastbarkeit, die Brandschutzeigenschaften (A1) und ihre h...

KanyaKage mit modernen Sanitäranlagen ausgestattet

KanyaKage mit modernen Sanitäranlagen ausgestattet

In Berlin-Kreuzberg eröffnete Ende April 2018 eine einzigartige Kunst- und Veranstaltungslocation. Nach den beiden Eigentümern KanyaKage benannt, ist der neue »Artspace« ...

Vakuum-Isolierglas und Explosionsschutz-Dünnglas

Vakuum-Isolierglas und Explosionsschutz-Dünnglas

Das neue Vakuum-Isolierglas (VIG) von AGC zeichnet sich durch eine Besonderheit aus: Uneingeschränkte Sicht ohne sichtbare Evakuierungsöffnungen. Es wird wie normales Iso...

Kunst im Tageslicht betrachtet

Kunst im Tageslicht betrachtet

Die Stiftung »Das Maximum« präsentiert im bayerischen Traunreut nahe dem Chiemsee bedeutende Werke zeitgenössischer Kunst, unter anderem von Georg Baselitz und Andy Warho...

Architekturbüro mit Sichtbetonfassade

Architekturbüro mit Sichtbetonfassade

Der Neubau eines Architekturbüros ist für alle Beteiligten am Bau eine Herausforderung, denn letztlich ist das Bürogebäude die in Beton gegossene Visitenkarte des Archite...

Die höhere Mathematik der Ästhetik

Die höhere Mathematik der Ästhetik

Mehr als 20 Jahre sind vergangen, seit beim Entwurf der Titanaußenhaut für das Guggenheim-Museum in Bilbao erstmals die CAD-Software CATIA für ein renommiertes Gebäude ei...

Schaltbares Glas

Schaltbares Glas

Halio hat die Ästhetik seines intelligenten schaltbaren Glas-Systems auf das Wesentliche reduziert: völlige Farbneutralität und natürliche Transparenz wie ein herkömmlich...

Wohnungsbau mit System

Wohnungsbau mit System

Insgesamt 106 neue Wohnungen in drei Blöcken, die sich architektonisch, funktional und selbst finanzierungstechnisch unterscheiden und sich dennoch harmonisch zu einem in...

Schöner Gaskaminofen

Schöner Gaskaminofen

Mit dem puristischen Lensfocus kommt ein neuer, einzigartig gestalteter Gaskaminofen aus der französischen Design-Schmiede Focus. Der raumluftunabhängige Kamin bietet hoh...

Weitere Artikel:

Anzeigen AZ-D1-D2-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.